Figurierte Zahlen

Einleitung


Liebe Schüler/innen,
Zahlen und Figuren hängen enger miteinander zusammen, als ihr vielleicht vermutet. Zahlen lassen sich häufig in Form von geometrischen Figuren oder sogar Körpern darstellen, die man dann auf interessante Eigenschaften hin untersuchen kann. Viele dieser Figuren und Körper sind euch längst bekannt: Quadrate, Rechtecke, gleichseitige und rechtwinklige Dreiecke, Pyramiden..., andere dagegen sind nicht ganz so bekannt, wie z. B. Sechsecke.

Die Zusammenhänge zwischen diesen geometrischen Darstellungen und den figurierten Zahlen, aber auch wichtige Eigenschaften der figurierten Zahlen selbst, können mit Hilfe von Termen nachvollzogen und nachgewiesen werden. Wie sonst sollte man erklären können, dass etwa eine Sechseckzahl sich als Summe bestimmter Dreieckszahlen darstellen lässt?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken und Experimentieren!
Mathematische Inhalte

In der Station „Figurierte Zahlen“ erarbeiten die Schülerinnen und Schüler anhand von verschiedenen Materialien und Simulationen das Thema „Terme und Termumformungen“. Dabei begegnen sie den folgenden mathematischen Inhalten:

  • Folgen figurierter Zahlen kennen
  • Zusammenhänge zwischen figurierten Zahlen erkennen
  • Aufstellen von Termen zu vorgegebenen geometrischen Figuren
  • Termumformungen durchführen und Terme vereinfachen
  • Terme auf Äquivalenz prüfen
  • Vorgegebene Terme geometrisch veranschaulichen

Weitere Informationen zu den Lernzielen und dem benötigten Vorwissen finden Sie in den Lehrerinformationen unter Downloads.

Impressionen